Im Detail: Allgemeine Eignungsprüfung in Deutschland

Auftaktgespräch

12.11.2019, Jugendamt

Die Sachbearbeiterin händigte uns einen Fragebogen zu unserem Adoptionswunsch (Inhalte hier) sowie ein Fragebogen zum Kinderprofil (siehe „Wie kommen wir zu einem passenden Kinderprofil?“) aus. Außerdem bat sie um einen „Lebensbericht“, wofür in unserem Fall bestehende CVs ausreichten.

 

Wichtig: Direkt den Termin für Hausbesuch vereinbaren und rechtzeitige Einreichung der Unterlagen vorab zusagen.

Tipp: Sendet eine Kopie von CV und ausgefüllten Fragebögen per Email parallel auch an die Sachbearbeitung der zentralen Adoptionsstelle. Das stellt vollständige Information sicher, da ihr im Fragebogen viel mehr schreiben werdet als dann im Sozialbericht steht.

Teilnahme an Veranstaltungen für Adoptivbewerber

Wir nahmen in dieser Phase an allen Veranstaltungen des Jugendamts teil (u.a. Kindliche Entwicklung, Bindungstheorie, Umgang mit Kindern mit Traumata).

 

Dies war nicht verpflichtend, wurde aber vom Jugendamt positiv registriert. Später fand es sogar den Weg in die offizielle Beurteilung durch das Landesjugendamt.

 

Tipp: Die Seminare sind unabhängig von der Relevanz für die Unterlagen wirklich hilfreich. Viele der Informationen helfen einem später. Je mehr ihr lernen könnt, desto besser.

Diverse Nov/Dez 2019, Jugendamt

Hausbesuch

04.12.2019, Jugendamt

Die Sachbearbeiterin sprach mit uns über unsere Adoptionswunsch und schaute sich die Wohnung und Wohnumgebung mit Blick auf das Aufziehen eines oder mehrerer Kinder an.

 

Tipp: Man muss keine Sorge haben, dass die Reinlichkeit unter dem Sofa geprüft wird. Es werden auch keine überzogenen Erwartungen an die Größe des möglichen Kinderzimmers o.Ä. gestellt.

Psychologisches Interview

Die Sachbearbeiterin führte mit uns ein strukturiertes Interview mit psychologischen Fragen zu unserer Kindheit.

Wir fanden die Fragen sehr interessant und haben einiges für uns selbst mitgenommen.

17.12.2019, Jugendamt

Abschluss-
gespräch

17.02.2020, Jugendamt

Die Sachbearbeiterin legte uns den Entwurf des Sozialberichts zum Gegenlesen vor. Anschließend besprach sie unsere Angaben zum Kinderprofil.

 

Nach dem Gespräch vervollständigte sie den Sozialbericht sendete ihn an die zentrale Adoptionsstelle des Landesjugendamts.

 

Tipp: Ihr solltet das Jugendamt bereits auf die vorgegebene Struktur für die Angaben zum Kinderprofil aus Rumänien hinweisen, die ihr vom Landesjugendamt erhaltet, und darum bitten, dass genau in dieser Struktur der Sozialbericht ergänzt wird. Sonst muss dies nachträglich auf Wunsch des Landesjugendamts geändert werden (siehe auch „Wie kommen wir zu einem passenden Kinderprofil?“).