Kosten der internationalen Adoption aus Rumänien

Ihr müsst für den Adoptionsprozess aus Rumänien mit 10.000 bis 15.000 Euro rechnen.

 

Wir haben für eure Orientierung die Kosten auf Basis unseres Prozesses mit zwei Kindern für euch zusammengestellt und dabei auch die noch zu erwartenden Ausgaben mit berücksichtigt.

Diese Kosten gelten für Deutschland. In anderen Ländern weichen sie ab. Sie sind insbesondere dann höher, wenn mit privaten Agenturen gearbeitet wird. Siehe unsere Übersicht mit Links für andere Länder.

Kostenüberblick

Kosten in Deutschland

  • Übersetzung: 1.794 Euro

  • Landgericht: 1.360 Euro

  • Jugendamt: 1.300 Euro (in unserem Fall wurde dies von Stuttgart nicht erhoben)

  • Landesjugendamt: 1.200 Euro (bei uns, nach voriger Gesetzesversion, 800 Euro)

  • Post/Kurier: 758 Euro

  • Standesamt: 224 Euro

  • Notar: 123 Euro

  • Landesgesundheitsamt: 60 Euro

  • Amt für öffentliche Ordnung: 52 Euro

  • Ärzte: 20 Euro

Kosten in Rumänien

  • Ausstattung der Kinder: 3.000 Euro (geschätzt)

  • Reise: 2.491 Euro

  • Übersetzung: 783 Euro

  • Innenministerium: 96 Euro

  • Landgericht: 8 Euro

  • Standesamt: 4 Euro

Summe: 13.273 Euro

Erläuterung der Kosten in Deutschland

Die höchsten Gebühren fallen für die Leistungen von Jugendamt und Landesjugendamt an, die beide gesetzlich geregelt sind (hier).

 

Einzelne Kommunen sehen von der Erhebung der Gebühr für die allgemeine Eignungsprüfung ab, aber das ist Entscheidung des jeweiligen Gemeinderats. Wir haben in die Tabelle, die im Herbst 2021 gültigen Gebühren aufgenommen.

 

Über 1.000 Euro kommen für die Apostillen und Beglaubigungen beim Landgericht zusammen.

Es entstehen hohe Kosten für Übersetzungen in Deutschland. Es lohnt sich deshalb – zumindest für die Monitoringberichte (so ist es bei uns) – mit einem Übersetzungsbüro in Rumänien zu arbeiten.

Kosten im Detail

Wenn ihr zu einzelnen Positionen Fragen im Detail habt, kontaktiert uns gerne.

Erläuterung der Kosten in Rumänien

Die Kosten für administrative Gebühren in Rumänien sind niedrig.

Am meisten werdet ihr für eure Reise ausgeben. Der größte Posten war hier die Miete für eine Wohnung, die wir drei Monate bewohnt haben. Dafür hätte es vor Ort günstigere Alternativen gegeben, wenn man etwas sparen will. Zudem müsst ihr mit Kosten für Auslandskrankenversicherung, Flüge oder Autofahrt, usw. rechnen.

Eine weitere große Position ist „Ausstattung der Kinder“. Diese haben wir geschätzt, da wir über all die Kleidung, Geschenke, usw., die wir besorgt haben, nicht Buch geführt haben. Sie waren bei uns sicher höher als in anderen Fällen, da wir zwei Mädchen ausgestattet haben. Diese Ausgaben sind aber individuell und hören nach dem Adoptionsprozess auch nicht auf.

Die Kosten für Übersetzung in Rumänien sind so hoch, weil nach Abschluss des Prozesses insgesamt acht Monitoringberichte übersetzt und legalisiert werden müssen, was wir immer in einem rumänischen Übersetzungsbüro machen lassen. Wenn ihr dies in Deutschland machen lasst, sind diese Kosten wesentlich höher.